merken

Pirna

Landkreis soll für Busfahrer zahlen

Der RVSOE braucht zusätzlich eine Million Euro. Mit Fahrpreisen ist das nicht auszugleichen.

Im April haben auch 63 Busfahrer am Standort in Pirna für einen höheren Tariflohn gestreikt, mit Erfolg, wie die Lohnerhöhungen zeigen.
Im April haben auch 63 Busfahrer am Standort in Pirna für einen höheren Tariflohn gestreikt, mit Erfolg, wie die Lohnerhöhungen zeigen. © Foto: Daniel Schäfer

Mit höheren Fahrpreisen ist ja immer wieder mal zu rechnen. Doch wegen der Lohnerhöhung, die sich die Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen im Frühjahr dieses Jahres erstreikt haben, soll es erst mal keine geben. Woher kommt das Geld dann? 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden