merken
PLUS Radebeul

Luisenstift-Neubau kann besichtigt werden

Zum Tag der Architektur am Sonntag finden Führungen durch das neue Schulhaus in Radebeul statt.

Interessierte können sich das Gebäude von innen ansehen
Interessierte können sich das Gebäude von innen ansehen © Arvid Müller

Im August 2018 wurde die Grundsteinlegung gefeiert, im März 2019 das Richtfest, inzwischen ist das Erweiterungsgebäude für den denkmalgeschützten Altbau des Gymnasiums Luisenstift in Radebeul fertig. An diesem Sonntag, zum Tag der Architektur, gibt es um 11 und um 13 Uhr die Gelegenheit, das Gebäude an der Straße der Jugend unter fachkundiger Führung zu besichtigen, teilt Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos) mit.

Rund 5,3 Millionen Euro hat der Neubau gekostet, in dem sich der Unterricht für die Naturwissenschaften abspielen wird. Fachkabinette für Physik, Chemie und Biologie sind dort entstanden. Ab dem kommenden Schuljahr sollen die Gymnasiasten dort unterrichtet werden.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Fotovoltaikanlage auf dem Dach

Der Entwurf stammt vom Architektenbüro Pussert Kosch aus Dresden, die auch den inzwischen mehrfach ausgezeichneten Neubau der Feuerwache Kötzschenbroda planten. Die Architekten hatten den von der Stadtverwaltung europaweit ausgelobten Architektenwettbewerb 2015 gewonnen. Bereits 2016 vergab der Stadtrat den Planungsauftrag an den Wettbewerbssieger und fasste den Baubeschluss. Das Projekt wurde vom Land Sachsen über das Investkraft-Programm „Brücken für die Zukunft“ mit rund 2,4 Millionen Euro gefördert.

Auf dem Dach des Schulhauses wurde eine Fotovoltaikanlage installiert, die rund 16.000 Kilowattstunden erzeugt und damit zehn Prozent des Strombedarfs der Schule deckt. Außerdem gibt es seit Herbst letzten Jahres ein Blockheizkraftwerk im Weinberghaus, das Wärme und Strom erzeugt. Beides kann direkt ins Hausnetz eingespeist werden.

Altbau muss saniert werden

Als Nächstes steht in der Schule die Sanierung des 1870 eingeweihten historischen Luisenstiftgebäudes an. Ein undichtes Dach, fehlende Barrierefreiheit und mangelnde Wärmedämmung gehören dort zu den größten Problemen. Heizung und Elektrik entsprechen auch nicht mehr dem Stand der Technik. Insgesamt werden mit Neubau und Altbausanierung rund zehn Millionen Euro in die Schule fließen. Beide Gebäude werden durch einen Glasgang miteinander verbunden.

Der Tag der Architektur findet in Sachsen zum 28. Mal statt. Unter dem Motto „Ressource Architektur“ haben Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner ein Programm mit über 60 Objekten, offenen Büros und Veranstaltungen zusammengestellt.

Mehr zum Thema Radebeul