SZ +
Merken

Märchenhaft

über die Arbeit mit demHandball-Nachwuchsin GroßenhainDas Handball-Märchen an der Röder geht weiter. Mit einer außerordentlichen kämpferischen Leistung hat Großenhains Handball-Nachwuchs am Sonnabend den Sachsenmeistertitel geholt. Es ist nicht eine zufällige Ansammlung von guten Spielern, die den Handballzwerg an die Spitze führte. Das sportliche Wunder ist ein Konglomerat aus talentierten Jungs, ehrgeizigen und engagierten Vätern, begeisterten Fans und nicht zuletzt einer Stadt, die die Handballbegeisterung als Teil ihrer Identität versteht. Schaut her, was wir aus eigener Kraft zu leisten vermögen! Auf diesem Gebiet hat Großenhain sogar der Sportstadt Riesa den Rang abgelaufen. Der Riesaer SC schickt seine Talente an die Röder, damit sie hier Oberligaerfahrung sammeln können. Ob das Handball-Märchen Bestand haben wird, lässt sich noch nicht absehen. Es ist eher Normalität, dass hoffnungsvolle Nachwuchsspieler in die finanzstarken Leistungszentren abwandern. Aber was wäre der Sport ohne einen Traum? Sollte einer der hiesigen Handball-Eleven später zu einem Weltklasse-Spieler heranreifen, wäre es den Großenhainern sicher ganz egal, wo das geschieht.

Teilen
Folgen
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!