merken

Kamenz

Mäßige Noten für Radfreundlichkeit

Zwei Drittel der Kamenzer Radler fühlen sich gefährdet. Fahrradklima-Test des ADFC zeigt aber auch Verbesserungen.

In Kamenz hat Radeln Tradition. Der Blütenlauf mit Anradeln gehört dazu. © Matthias Schumann

Kamenz. Die Stadt Kamenz ist fahrradfreundlicher geworden. Aber es gibt auch noch viel zu tun. Das ist das Ergebnis des aktuellen Fahrradklima-Tests des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). So fühlen sich 71 Prozent der befragten Kamenzer beim Radfahren in ihrer Stadt gefährdet. Außerdem machen die Kamenzer noch auf andere Probleme aufmerksam: 77 Prozent wünschen sich bessere Abstellanlagen in der Stadt, während dieser Wert sachsenweit bei 61 Prozent liegt. 75 Prozent werden regelmäßig von Autofahrenden bedrängt und behindert, 75 Prozent kritisieren die Wegführung für Radfahrende an Baustellen. 55 Prozent wünschen sich eine bessere Wegweisung für Radfahrende.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden