merken
PLUS

Hoyerswerda

Maibaum vor der Zeit abgesägt

Warum die Fäll-Attacke in Groß Särchen keine Sieben-Jahr-Strafe nach sich zieht.

Böses Foul: Der Groß Särchener Maibaum wurde regelwidrig gefällt. Er ist nun wieder aufgestellt worden.
Böses Foul: Der Groß Särchener Maibaum wurde regelwidrig gefällt. Er ist nun wieder aufgestellt worden. © Foto: Alexander Neumann

Von Elvira Hantschke

Gut 30 junge Männer im besten Alter hatten sich am Vorabend des 1. Mai eine Stunde gemüht, den 23 Meter hohen, schönen Maibaum auf dem Groß Särchener Krabathof allein mit Muskelkraft aufzustellen. Dann war’s geschafft: Ein Pracht-Exemplar!

SZ-Mini-WM 2020

Das Turnier der C-Jugend startet zum 7. Mal im Rudolf-Harbig-Stadion und ihr könnt dabei sein! Jetzt anmelden!

Um so größer der Ärger, als Tage später, am Sonnabend, also am 4. Mai, sich das obige Bild bot: Abgesägt! Nun könnte man sagen: „Folklore halt – wie das vorzeitige Abfackeln der Hexenhaufen. Die Dörfer müssen eben, auch mit Nachtwachen, auf ihre Hexenhaufen und Maibäume aufpassen, wenn sie zum Schaden nicht noch den Spott haben wollen.“ Das Dorf, das seinen Maibaum vor der Zeit einbüßt, darf nämlich sieben Jahre in Folge keinen Maibaum aufstellen – und muss obendrein den ausgehängten Maikranz des Baumes bei den Umsägern und Beutemachern auslösen. Aber hier liegt die Sache ganz anders. Denn der Ehrenkodex besagt auch, dass der Maibaum nur in der ersten Nacht nach dem Aufstellen attackiert werden darf. Danach genießt er Bestandsschutz. Für Alexander Neumann aus der Groß Särchener Maibaumgruppe war das Ganze daher „purer Vandalismus, zumal die Bäume in Rachlau und Weißkollm in derselben Nacht ebenfalls umgesägt wurden. Diese dämliche Aktion hat also nichts mit Tradition zu tun, und spaßig ist so was ganz und gar nicht.“

Den Kranz hatten die Bösewichte, entgegen den Gepflogenheiten, liegen lassen. Das hatte immerhin EIN Gutes: Nun prangt er wieder am Groß Särchener Maibaum. Denn der wurde, zwar 2,10 Meter kürzer und nun mit Hilfe von Technik, wieder in die Höhe gebracht. Das ordnungsgemäße Maibauwerfen wird wie geplant am Sonntag, dem 19. Mai, ab 15 Uhr, an der Hauptstraße 21 stattfinden. Völlig rechtens.

P.S.: Auch 2020 darf und wird Groß Särchen (s)einen Maibaum stellen! (mit JJ)