merken

Radebeul

Mangelnder Brandschutz an Grundschule

Die Stadt muss jetzt handeln, damit das Schulhaus in Kötzschenbroda nicht seine Betriebserlaubnis verliert.

Die Aufsichtsbehörde schritt ein und verlangt jetzt eine Außentreppe am Schulhaus als zweiten Fluchtweg.
Die Aufsichtsbehörde schritt ein und verlangt jetzt eine Außentreppe am Schulhaus als zweiten Fluchtweg. © Norbert Millauer

Radebeul. Der Plan der Stadt ist nicht aufgegangen: Die Grundschule Kötzschenbroda wird in vier Jahren einen schicken, neuen Anbau bekommen mit einem Treppenhaus als zweiten Rettungsweg. So lange, so hoffte man im Rathaus, sollte das Schulhaus einfach weiter wie bisher genutzt werden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden