SZ +
Merken

Manufaktur Meissen kündigt höhere Eintrittspreise an

Im nächsten Jahr wird das Ticket 50 Cent teurer. Als Grund wird eine Tourismus-Abgabe genannt. Die ist aber noch gar nicht beschlossen.

Teilen
Folgen

In Schauhalle und Schauwerkstatt der Manufaktur sowie bei Führungen gelten ab 1. Januar 2011 neue Eintrittspreise. Die Tickets werden um 50 Cent teurer und kosten dann 9 Euro, ermäßigt 5 Euro. „Die Einführung einer Kulturförderabgabe der Stadt Meißen zwingt uns die Eintrittspreise und Gästeführergebühren analog der neuen Gebühr anzuheben“, begründet die für das Tourismusmarketing zuständige Mitarbeiterin Claudia Gulden diese Entscheidung.

Mit dem Preisaufschlag will die Manufaktur im neuen Jahr die Tourismus-Abgabe weitergeben, über die Stadträte und Institutionen in Meißen noch beraten. Außer einer Abgabe von 30 bis 50 Cent, die auf die Eintrittspreise in Ausstellungen, Theater und Museen aufgeschlagen werden soll, ist ein Obolus von Hoteliers und Gastronomen entsprechend ihrer Umsätze im Gespräch. Das dadurchzusätzlich eingenommene Geld soll in professionelles Stadtmarketing investiert werden, um Meißen bekannter zu machen und mehr zahlungskräftige Touristen in die Stadt zu bringen.

Meißens Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) sieht in der Ankündigung der Manufaktur ein gutes Signal: „Wir wollen, dass Meißen auch in den nächsten Jahren vom erfreulichen Anstieg der Besucherzahlen infolge des Jubiläums der Manufaktur profitiert. Das nützt der Stadt und ihren Gewerbetreibenden“, erklärt er. Schließlich sei allerhand Geld in die touristischen Aushängeschilder der Stadt wie Dom, Albrechtsburg und Manufaktur geflossen.

Satzung soll beschlossen werden

Die Abgabe müsse aber auch im Zusammenhang mit den Aktivitäten gesehen werden, die über sie finanziert werden sollen. Meißen wolle besser überregional werben und auf sich aufmerksam machen.

Wie der OB ankündigt, werde in Kürze ein Gespräch mit Vertretern von Dom, Albrechtsburg und Manufaktur sowie des Gewerbe- und des Tourismusvereins stattfinden, um weitere Details des Vorhabens zu klären.

Danach sollen die Ausschüsse des Stadtrates weiter am Entwurf einer Satzung feilen, die möglichst noch in diesem Jahr beschlossen werden soll.

Dass die Manufaktur schon jetzt ankündigt, ihre Ticketpreise ab 2011 anzuheben, löst beim Chef der Albrechtsburg Uwe Michel Verwunderung aus. „Noch hat die Stadt keinen Beschluss zur Erhebung der Tourismus-Abgabe gefasst“, erklärt er. Harald Daßler