merken
PLUS Großenhain

Masken für jedes Alter

Sophie Peters bietet Mund-Nasen-Schutz auf dem Großenhainer Wochenmarkt an. Bei Bedarf will sie nächste Woche wiederkommen.

Sophie Peters hat sich am Donnerstag auf dem Großenhainer Wochenmarkt mit einem Angebot an Mund-Nasen-Schutz präsentiert.
Sophie Peters hat sich am Donnerstag auf dem Großenhainer Wochenmarkt mit einem Angebot an Mund-Nasen-Schutz präsentiert. © Kristin Richter

Großenhain. "Kommen Sie gut durch die Zeit!" Auch wenn das Gesicht von Sophie Peters zur Hälfte bedeckt ist, kann man das Lächeln erahnen. Am Donnerstag hat sich die 30-Jährige auf dem Großenhainer Wochenmarkt mit einem Stand postiert. Im Angebot: Mund-Nasen-Schutz. Handgenäht von einer Chemnitzer Manufaktur, vorrätig für jedes Alter und in vielen Farbkreationen. "Die Idee war relativ spontan", sagt Sophie Peters. Doch mit der seit Montag geltenden Maskenpflicht lag es nahe, sich mit einer solchen Offerte auf dem Wochenmarkt zu präsentieren.

Normalerweise betreibt die junge Frau einen Online-Shop für Kindersachen, ist zudem bei diversen Märkten und Veranstaltungen in der Region vertreten. Baby- und Kindermode, Mode für die Mamis und personalisierte Geschenkideen sind ihr Metier. Doch wie überall ist die Lage zurzeit auch für Sophie Peters eine völlig neue und unbekannte. Das Angebot des Chemnitzer Lieferanten, kurzfristig Mund-Nasen-Schutz zu vertreiben, hat sie daher genutzt. Zum Produkt gibt es gleich noch eine Waschanleitung sowie diverse Hinweise zur Beschaffenheit und Wirkung hinzu.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Der Bedarf ist da: Stefanie Damme (re.) kaufte bei Sophie Peters gleich Masken für die Großeltern und Arbeitskollegen mit ein.
Der Bedarf ist da: Stefanie Damme (re.) kaufte bei Sophie Peters gleich Masken für die Großeltern und Arbeitskollegen mit ein. © Kristin Richter

Und der Bedarf und das Interesse bei den Marktbesuchern ist durchaus vorhanden, gepaart freilich auch mit einigermaßen Unsicherheit. "Es gibt zu viele unterschiedliche Meinungen und Äußerungen in der Öffentlichkeit", sagt Sophie Peters. Insbesondere meint sie damit auch die losgetretene Debatte, ob Kinder im Vorschulalter in die Maskenpflicht fallen oder auch nicht. "Ich habe selbst eine vierjährige Tochter. Die war am Anfang total befremdet", erzählt Sophie Peters. Per Allgemeinverfügung müsste sie keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. "Aber sie hat sich jetzt eine in ihrer Lieblingsfarbe lila ausgesucht", schmunzelt Sophie Peters.

Ihr kleiner Stand auf dem Wochenmarkt am Donnerstag war eine Art "Versuchsballon". "Wenn der Bedarf da ist, werde ich wiederkommen", sagt Sophie Peters.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Großenhain