merken
PLUS Görlitz

Plötzlich kam die Maske

Eine Mundschutz-Pflicht ist offenkundig sinnvoll, kommentiert SZ-Redakteur Maximilian Helm. Ihre Einführung wirft trotzdem Fragen auf.

Die plötzliche Einführung der Maskenpflicht hat mehr geschadet als genutzt, findet SZ-Redakteur Maximilian Helm.
Die plötzliche Einführung der Maskenpflicht hat mehr geschadet als genutzt, findet SZ-Redakteur Maximilian Helm. © Nikolai Schmidt

Jena machte es vor: Als eine der ersten führte die thüringische Universitätsstadt eine Mundschutz-Pflicht ein, seitdem gibt es dort kaum Corona-Infektionen. Ein Erfolg, der für sich spricht. Nun soll auch Sachsen mit Atemmasken coronasicher gemacht werden. Obwohl deren Wirksamkeit lange bezweifelt wurde. 

Klar ist: Die wenigen verfügbaren Masken für das medizinische Personal zu lassen und die Bevölkerung stattdessen durch Kontaktbeschränkung vor der Infektion zu bewahren, war sinnvoll. Denn das Tragen einer Maske verhindert zwar, dass ich jemanden anstecke. Mich selbst schützt sie aber nicht. Distanz ist und bleibt der wirksamste Schutz.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Doch die Mundschutz-Pflicht für Geschäfte und ÖPNV kam zu plötzlich. Am Montag waren allein in Görlitz hunderte Menschen auf der Suche nach Atemmasken unterwegs. Und in Dresden geriet die Lage völlig außer Kontrolle, als sich Tausende vor dem Rathaus bei der Mundschutz-Ausgabe drängten und damit die ganze Aktion ad absurdum führten.

Weiterführende Artikel

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Mehr Geheilte, abgesagte Veranstaltungen und der Umgang mit den Auswirkungen:Die Entwicklungen bis Anfang Mai sind hier zu lesen.

Bunte Maskenparade in Görlitz und Niesky

Bunte Maskenparade in Görlitz und Niesky

Weiß und aus Papier? Von wegen! Viele Görlitzer und Nieskyer haben beim Maskenkauf auf Stil geachtet - oder sind einfach erfinderisch gewesen.

Verglichen mit der Kontaktbeschränkung ist die Mundschutz-Pflicht weniger schmerzhaft. Eine klare Empfehlung dafür und einige Tage mehr Zeit hätten genauso funktioniert. Doch so wurden die Bürger aufgeschreckt und einige haben sogar sich und andere unnötiger Gefahr ausgesetzt. Dabei gilt bei aller derzeitiger Lockerung: Am sichersten sind immer noch die eigenen vier Wände.

E-Mail an Maximilian Helm


Mehr Infos aus Görlitz lesen sie hier.

Mehr Infos aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz