SZ +
Merken

Mehltheuer will Jugendklub- Chefin halten

Hirschstein. Der Gemeinderat Hirschstein möchte, dass Elke Wendorf weiterhin den Jugendklub Mehltheuer leitet. Sie habe der Einrichtung neuen Schwung gegeben und einen guten Draht zu den Jugendlichen,...

Teilen
Folgen

Hirschstein. Der Gemeinderat Hirschstein möchte, dass Elke Wendorf weiterhin den Jugendklub Mehltheuer leitet. Sie habe der Einrichtung neuen Schwung gegeben und einen guten Draht zu den Jugendlichen, würdigten die Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung am Mittwochabend die Arbeit der ehemaligen Lehrausbilderin.

„Man merkt, dass sie durch ihre frühere Arbeit viel Erfahrung mit Jugendlichen besitzt“, sagt die Hirschsteiner Bürgermeisterin Christine Gallschütz (CDU). Seitdem Elke Wendorf den Klub leitet, würden die Jugendlichen unter anderem die Außenanlagen pflegen und sich zu gehaltvollen Gesprächsrunden treffen.

„Wir würden Frau Wendorf schon gern behalten“, sagt Christine Gallschütz. Leider laufe der einjährige ABM-Vertrag von Elke Wendorf Ende Februar aus.

Der Gemeinderat hat die Gemeindeverwaltung beauftragt, Möglichkeiten zu finden, wie der Vertrag mit der Mehltheuer Jugendklubleiterin verlängert werden könnte. Die neue Fördermöglichkeit über einen Kombilohn soll ausgeschöpft werden. Doch im Moment fehlen noch die Durchführungsbestimmungen für den Kombilohn. Mehr Aufschluss erhofft sich Christine Gallschütz von einer Anleitung der Arge Riesa-Großenhain am 7. Februar. (jö)