SZ + Dippoldiswalde
Merken

Mehr auf die Fußgänger achten

Redakteur Franz Herz über gute Straßen und schlechte  Gehwege

Von Franz Herz
 1 Min.
Teilen
Folgen
© Montage: SZ

Die Rabenauer Straße ist eine wichtige Verbindung in Dippoldiswalde. Wer zum Krankenhaus, zum Gymnasium, zum Sportpark oder in das große Wohngebiet am Heidepark will, muss diese Straße nutzen. Und wer mit dem Auto dort fährt, hat eine gut ausgebaute Strecke. Dass daneben ein grottig schlechter Fußweg verläuft, merken die Autofahrer nicht.

Die Bäume, deren Wurzeln jetzt Probleme machen, wachsen ja auch zur Straßenseite hin. Nur ist dort der Unterbau offenbar besser und die Wurzeln richten keinen Schaden an. Aber der Gehweg ist nicht so solide gebaut. Die Fußgänger müssen auch noch mit weiteren Einschränkungen leben.

Ein Ergebnis der Verkehrspolitik der Vergangenheit. Der Autoverkehr sollte rollen. Interessen der Fußgänger wurden hintangestellt. Für die Zukunft muss gelten, dass auch in Dipps mehr auf die Interessen der Fußgänger geachtet wird. Sonst darf sich niemand wundern, wenn die Menschen jeden kleinen Weg mit dem Auto zurücklegen, auf Kosten der Umwelt.

Kontakt Franz Herz