merken
PLUS

Mehr Gäste auf dem Berg Oybin

Die Klosternacht und die Kaiserweihnacht sind 2014 die Besuchermagneten gewesen.

Oybin. 2014 haben rund 86 600 Besucher die Burg- und Klosteranlagen auf dem Berg Oybin besucht. Das sei im Vergleich zum Vorjahr 2013 eine leichte Steigerung, erklärt Burgwart Dirk Keil. Knapp 15 Prozent der Gäste im vergangenen Jahr waren ausländische Besucher. Zum überwiegendenden Teil kamen diese aus Tschechien, so Keil. Dank des leichten Zuwachses bei den Besucherzahlen sind auch die Einnahmen aus Eintrittsgeldern auf dem Berg Oybin leicht gestiegen – auf rund 360 000 Euro.

2 500 Gäste haben 2014 ihren Besuch auf dem Oybin mit Führungen verbunden. Auch Veranstaltungen wie die Historischen Mönchszüge, die Ausflüge in die Romantik sowie die gemeinsam mit der Schmalspurbahngesellschaft Soeg veranstalteten Burg- und Klosterzüge haben dazu beigetragen, Gäste auf den Berg Oybin zu holen: Hier gab es bei 20 Veranstaltungen rund 2 000 Gäste, so Dirk Keil. Höhepunkte im vorigen Jahr waren die erstmals veranstaltete Klosternacht mit etwa 1 000 Besucher am 12. Juli und die Kaiserweihnacht mit über 700 Besucher am 25. Dezember. (SZ/se)

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.