merken
PLUS Großenhain

Mehr Geld für die Kreisstraße

Der Ausbau der Pflasterstrecke in Zabeltitz steht unmittelbar bevor. Stadt und Abwasserverband beteiligen sich. Und müssen tiefer in die Kasse greifen.

Im August oder September ist Baubeginn an der Hauptstraße in Zabeltitz, die der Landkreis baut.
Im August oder September ist Baubeginn an der Hauptstraße in Zabeltitz, die der Landkreis baut. © Anne Hübschmann

Zabeltitz. Nach langer Hartnäckigkeit ist es bald soweit: Die Kreisstraße in Zabeltitz wird ausgebaut, die Stadt ist mit einem neuen Gehweg, der Straßenbeleuchtung und einem neuen Regenwasserkanal dabei. Auch Breitband und Trinkwasserleitung werden mit verlegt bzw. erneuert, der Abwasserverband Röderaue sitzt ebenfalls mit im Boot. "Wir sind noch im Vergabeverfahren", sagt Kreissprecherin Schmiedgen-Pietsch. Die Stadt Großenhain hatte bereits für ihren Teil der TS Bau GmbH Glaubitz den Zuschlag erteilt. Die Gesamtbaukosten liegen bei 1,5 Millionen Euro. Ein Fünftel entfällt auf die Stadt.  

Weiterführende Artikel

Zabeltitzer Straßenbau wird gefördert

Zabeltitzer Straßenbau wird gefördert

1,16 Millionen Euro kommen vom Freistaat für die Kreisstraße. Gebaut wird voraussichtlich ab August.

So soll die Bahn in Zabeltitz bauen

So soll die Bahn in Zabeltitz bauen

Das Unternehmen will die Strecke in drei Jahren ausbauen. Großenhain hat dazu aber Forderungen.

Doch Großenhain muss jetzt - mal wieder - für ein Bauvorhaben tiefer in die Tasche greifen. Das erfuhren die Stadträte auf ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause. Eine überplanmäßige Ausgabe von 72.000 Euro musste bewilligt werden, um die Gesamtkosten zu decken. Das Geld wird dem Neubau eines Ableitungskanals im Industriegebiet Flugplatz entzogen. Auch der Abwasserverband hat höhere Kosten in Zabeltitz, hieß es im Stadtrat. Der Landkreis finanziert die Ausgaben vor und hat dafür eine Förderung über 1,16 Mio. Euro erhalten.  

Anzeige
Hygiene ist der beste Infektionsschutz
Hygiene ist der beste Infektionsschutz

Die korrekte Anwendung der richtigen Desinfektionsmittel hilft beim Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus. Tipps und Angebote hat die Domos Apotheke.

Stadtrat Jürgen Winkler bat darum, das Altpflaster der Straße für Parkflächen im Ort zu nutzen. Dazu soll mit der Baufirma eine Lösung gefunden werden. 

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain