merken

Sachsen

Mehr Gewalt gegen Lehrer an Sachsens Schulen

Insgesamt bleibt die Anzahl der Straftaten auf hohem Niveau. Die Zahl der ausländischen Täter steigt.

Nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer werden Opfer von Gewalt. © imago images

Dresden. Diebstahl, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Drogen: Das sind die häufigsten Delikte an Sachsens Schulen. Im Schuljahr 2017/2018 wurden 3487 Straftaten bei der Polizei angezeigt – etwa 270 mehr als im Schuljahr davor. Das teilte Innenminister Roland Wöller (CDU) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen im Landtag.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden