merken
PLUS Meißen

Viele Ladesäulen für wenige Elektroautos

Aktuell gibt es im Kreis Meißen 15-mal so viele Stromtankstellen wie noch vor fünf Jahren. Die Zahl der E-Autos dagegen steigt nur langsam.

An zahlreichen Orten im Landkreis Meißen stehen Ladesäulen für Elektroautos, unter anderem am Landratsamt Meißen an der Brauhausstraße. Ihre Zahl hat zuletzt deutlich zugenommen.
An zahlreichen Orten im Landkreis Meißen stehen Ladesäulen für Elektroautos, unter anderem am Landratsamt Meißen an der Brauhausstraße. Ihre Zahl hat zuletzt deutlich zugenommen. © Claudia Hübschmann

Landkreis. Der Anstieg ist enorm: Die Zahl der Ladesäulen für Elektroautos hat sich im Kreis Meißen in den vergangenen fünf Jahren rasant entwickelt. Laut Auskunft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr waren zum 1. Januar 2015 noch exakt vier Ladepunkte für Elektroautos im Landkreis Meißen registriert. Mittlerweile sind es insgesamt 60 und somit 15-mal so viele wie noch vor fünf Jahren.

Die Chance, im Kreis Meißen ein Elektroauto auf der Straße zu sehen, ist dagegen statistisch betrachtet äußerst gering. Von etwa 140.000 zugelassenen Autos sind nicht einmal 250 rein batterieelektrisch oder mit Plug-in-Hybrid unterwegs. Das macht einen Anteil von weniger als 0,18 Prozent am hiesigen Autoverkehr.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Höhere Kaufprämien

Um das zu ändern, bekommen Käufer von Elektroautos mittlerweile deutlich mehr Geld vom Staat. Die EU-Kommission gab im Februar grünes Licht für höhere Kaufprämien. Die neuen Fördersätze sind für alle Fahrzeuge anwendbar, die nach dem 4. November 2019 zugelassen worden seien.

Weiterführende Artikel

Spritschlucker werden teurer

Spritschlucker werden teurer

Mit einer höheren Kfz-Steuer will die Regierung Autofahrer zum Umstieg auf klimafreundliche Modelle bewegen. Was auf Autofahrer noch zukommt.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprach von einem guten Signal. Konkret steigt die Förderung für rein batterieelektrische Fahrzeuge sowie für Plug-In-Hybride bis zu einem Listenpreis von 40.000 Euro von 4.000 Euro auf 6.000 Euro. Für Autos mit einem Listenpreis über 40.000 Euro liegt der Zuschuss künftig bei 5.000 Euro. Der Schritt war aus Sicht der Regierung nötig, um die Klimaziele 2030 zu erreichen. (SZ/ksh)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen