merken

Sachsen

Wie sicher ist Sachsen?

Weniger Einbrüche, mehr Drogendelikte, aber auch mehr politische Gewalt – was Sachsens Polizei 2018 beschäftigte.

Vor der Scheune in der Dresdner Neustadt kontrolliert die Polizei mehrere Personen. Hier ist ein beliebter Treff für Drogendealer. © Tino Plunert

Es sei „verfrüht, von einer Trendwende zu sprechen“, sagte Innenminister Roland Wöller (CDU). Auch, wenn die Zahl der Straftaten 2018 deutlich zurückgegangen ist. Die Statistik beleuchte nur die angezeigten Delikte, die Dunkelziffer sei höher – vor allem in Bereichen wie Cybercrime und organisierter Kriminalität.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden