merken
PLUS

Bischofswerda

Mehr Sicherheit für Kinder

Zwei Piktogramme auf der B 98 in Putzkau mahnen Kraftfahrer, besonders vorsichtig zu sein. Doch bei einem der Zeichen stellen sich Bürger eine Frage.

Nicht zu übersehen: Hier sind Kinder an der Bundesstraße in Putzkau unterwegs. Autofahrer werden darauf hingewiesen, besonders vorsichtig zu fahren.
Nicht zu übersehen: Hier sind Kinder an der Bundesstraße in Putzkau unterwegs. Autofahrer werden darauf hingewiesen, besonders vorsichtig zu fahren. © Steffen Unger

Putzkau. Achtung, Kinder! Seit ein paar Tagen werden Kraftfahrer in Putzkau mit Nachdruck darauf hingewiesen. Auf der B 98, nur wenige Meter von der Kindertagesstätte Zwergenland der Gemeinde Schmölln-Putzkau entfernt, wurden nicht nur entsprechende Verkehrsschilder aufgestellt, sondern das Zeichen auch großflächig auf der Fahrbahn aufgetragen, so dass es keiner übersehen kann. Im Landratsamt Bautzen, das für die Ausschilderung zuständig ist, sieht man Bedarf. „Wir haben die Verkehrszeichen allein an der Stelle als nicht ausreichend angesehen, weshalb sie zum Erzeugen besonderer Aufmerksamkeit als Markierung auf der Fahrbahn wiedergegeben wurden“, sagt Pressesprecherin Frances Lein.

Sind die Kleinen mit ihren Erzieherinnen im Dorf unterwegs, müssen sie manchmal die Bundesstraße überqueren. Zum Beispiel wenn sie im Bereich der Ringstraße spazieren gehen, zum Bahnhof laufen oder auf kurzem Wege zur Grundschule wollen. Einen Fußweg gibt es in diesem Bereich der Bundesstraße nicht. Mitarbeiter des Landratsamtes sahen sich die Situation vor Ort an, ehe sie sich für die doppelte Markierung entschieden haben.

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Fragen bleiben

Bei Eltern und Großeltern kommt das gut an. Grundtenor einer SZ-Umfrage vor der Kita: Wenn es um die Sicherheit der Kinder geht, dann ist es gut, wenn Kraftfahrer zur Vorsicht gemahnt werden. Doch eine Frage stellen sich viele: Warum wurde das Piktogramm auf der Fahrspur in Richtung Neukirch erst hinter und nicht vor der Brauereistraße, wo sich die Tagesstätte befindet, aufgebracht? Ein Schildbürgerstreich, wie ein Putzkauer vermutet?

Mitnichten! „Laut verkehrsrechtlicher Anordnung hat die Markierung in Fahrtrichtung Neukirch vor der Einmündung Brauereistraße zu sein“, sagt Frances Lein. Und sie sichert zu, dass Mitarbeiter des Landratsamtes die Situation prüfen werden. Aktuell befindet sich nur das Hinweisschild Achtung, Kinder! am Straßenrand vor der Einmündung. Das Zeichen auf der Straße folgt einige Meter weiter – nach der Einmündung.

Zwischen Bischofswerda und Sohland befinden sich mehrere Schulen unmittelbar an der B 98 , in Neukirch auch eine Kindertagesstätte, Pläne, auch dort das Zeichen Achtung, Kinder! zusätzlich auf der Fahrbahn zu markieren, gibt es im Landratsamt derzeit nicht. Übrigens, mit Ausnahme der Sohlander Grundschule, wo wochentags Höchsttempo 30 gilt, darf vor allen anderen Schulen und Kindereinrichtungen Tempo 50 gefahren werden.