merken
PLUS

Mehr Temposünder in Görlitz

Obwohl die Stadt im vergangenen Jahr weniger kontrollierte, blitzte es häufiger.

Von Sebastian Beutler

Görlitz. Das städtische Ordnungsamt hat im vergangenen Jahr 283 Mal, die Geschwindigkeit kontrolliert. Das waren zwölf weniger als ein Jahr davor, teilt der Leiter der Görlitzer Bußgeldstelle Holger Kloß mit. Dabei standen seine Mitarbeiter 725 Stunden auf den Straßen, das macht rechnerisch etwas mehr als 30 Tage rund um die Uhr.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

2014 kontrollierten sie noch knapp 810 Stunden lang den Verkehr. Während der Kontrollen fuhren 147000 Wagen am Blitzer vorbei, 11000 von ihnen waren zu schnell, also rund jeder 13. Trotz der geringeren Kontrollen erwischte die Bußgeldstelle mehr Fahrer bei einem Verstoß gegen die vorgeschriebene Geschwindigkeit. 2014 waren nur rund 9500 zu schnell gemessen worden, also rund 1500 weniger. Welche Einnahmen diese Kontrollen für die Stadtkasse erbrachten, darüber kann Holger Kloß keine Angaben machen.

Der Kreis hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass er im Jahr 2015 Bußgeld- und Verwarnbescheide in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro verschickt hatte. In dieser Zahl sind die Städte Görlitz, Niesky und Löbau nicht enthalten, die selber blitzen oder Dritte damit beauftragt haben.