SZ + Großenhain
Merken

Imkerin macht Straucher Kita-Kinder zu "Grünen Spinnern"

Auslöser war ein fünfjähriger Junge, der auf der Wiese neben dem Kindergarten keine Schmetterlinge mehr fand.

Von Jörg Richter
 4 Min.
Teilen
Folgen
Erzieherin Cornelia Fischer steht auf der Wiese hinter Kita "Am Mäusestübchen", wo "Unkraut" erwünscht ist.
Erzieherin Cornelia Fischer steht auf der Wiese hinter Kita "Am Mäusestübchen", wo "Unkraut" erwünscht ist. © Jörg Richter

Strauch. Nickende Milchsterne sind selten. Dabei handelt es sich nicht um Sterne in unserer Milchstraße, sondern um Pflanzen. Cornelia Fischer weiß, wo welche wachsen. Gleich hinter der Straucher Kita auf einer Wiese. "Aber die meisten sind leider schon verblüht", sagt die Erzieherin. Noch vor ein paar Tagen war hier ein weißer Blütenteppich zu bewundern. Nun hängen die meisten Milchsterne ihre Köpfe nach unten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain