merken

Leben und Stil

"Mein Partner behandelt mich wie den letzten Dreck"

Was tun, wenn man alles für den Partner macht, aber nichts zurückbekommt? Ein komplizierter Fall für SZ-Kolumnist Christian Thiel.

© Christian Juppe

"Ich lebe seit 30 Jahren mit einem schwierigen Partner zusammen, der eine sehr schlimme Kindheit hatte. Trotzdem vergöttert er seine Familie, benimmt sich aber bei Feiern bei meiner Familie voll daneben. Ich werde auf keinen Fall weiter zu ihm halten. Wenn eine Frau wie ich alles für den Mann macht, aber nichts zurückbekommt, kann sie doch erwarten, dass er sich wenigstens bei Feiern respektvoll verhält. Er behandelt mich wie den letzten Dreck. Die Ärzte sagen, er hätte eine bipolare Störung, er könne nichts dafür."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden