SZ + Hoyerswerda
Merken

„Mein Ziel sind 50,5 Prozent im 1. Wahlgang“

Hoyerswerdas SPD hat Awo-Chef Torsten Ruban-Zeh zu ihrem OB-Kandidaten gekürt.

Von Mirko Kolodziej
 2 Min.
Teilen
Folgen
Hier steht Torsten Ruban-Zeh schon einmal vor einem Foto des nächsten beruflichen Ziels: Am 1. November möchte er als Stadtoberhaupt ins Rathaus einziehen.
Hier steht Torsten Ruban-Zeh schon einmal vor einem Foto des nächsten beruflichen Ziels: Am 1. November möchte er als Stadtoberhaupt ins Rathaus einziehen. © Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Katharina Korch sorgt für Schlagzeilen. Beruflich tut die Dörgenhausenerin das als Pressesprecherin der Polizei. Zudem war ihr auch schon als Gewinnerin bei „Wer wird Millionär?“ und als erste Feuerwehr-Frau im heimischen Dorf Aufmerksamkeit sicher. Im März meldete die Lausitzwelle, sie sei die SPD-Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl im September. „Es stimmt: Es gab Pläne und Gespräche. Ich habe mich dann aus persönlichen Gründen dagegen entschieden“, erklärt sie. Und: Sie habe danach ihren Stadtratskollegen Torsten Ruban-Zeh gefragt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Hoyerswerda