merken

Pirna

Mein zweites Mal

Immer mehr Fahrschüler verhauen ihren Praxistest. Kann es einer, der schon jahrelang auf Achse ist, besser?

Da geht’s lang: Der Pirnaer Fahrlehrer Hans-Jürgen „Hanni“ Schramm (63) nimmt SZ-Redakteur Jörg Stock probeweise die Praxisprüfung ab. Bundesweit gibt es immer mehr Misserfolge. Das liegt vor allem am Stress, sagt der Fachmann. © Norbert Millauer

Den Fahrlehrer duzen? Bei Hans-Jürgen „Hanni“ Schramm kein Problem. Er bietet allen das Du an. Da ist das Verhältnis gleich viel entspannter, sagt er. Aber eigentlich müsste er mich siezen, und ich ihn auch, damit das Spiel echt wirkt. Er soll nicht mein Fahrlehrer sein, sondern mein Fahrprüfer. Das Kraftfahrtbundesamt meldet seit Jahren steigende Durchfallerquoten bei der Prüfungsfahrt. 2017 scheiterten in der Pkw-Klasse bundesweit 32 Prozent am Praxistest. Meine Fahrprüfung ist jetzt 25 Jahre her. Kann Routine auf der Straße eine taufrische Ausbildung aufwiegen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden