merken
PLUS Meißen

Meißen: Keine Anzeichen für zweite Welle

Den zweiten Tag in Folge gab es keine Neuinfektionen.

Momentan machen sich Urlaubsrückkehrer noch nicht durch Neu-Infektionen in der Statistik von Landeshauptstadt und Landkreis Meißen bemerkbar.
Momentan machen sich Urlaubsrückkehrer noch nicht durch Neu-Infektionen in der Statistik von Landeshauptstadt und Landkreis Meißen bemerkbar. © Jan Woitas/dpa

Elbland.  Im Landkreis Meißen gibt es nach Angaben des Landratsamtes vom Mittwoch unverändert zum Vortag 244 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Personen. Von diesen befinden sich zwei Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Außerdem sind im Landkreis Meißen der Behörde zufolge sechs Kontaktpersonen von positiven Fällen registriert. Unabhängig vom Status der Quarantäne ist aktuell keine Person stationär aufgenommen. 20 Personen sind insgesamt an den Folgen der Pandemie verstorben.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Nach zuletzt leicht steigenden Zahlen von Corona-Fällen in der Landeshauptstadt sind am Mittwoch auch dort keine weiteren Infektionen bekannt geworden. Damit verharrt die Zahl der positiv auf das Virus Getesteten bei 634 seit Beginn der Pandemie.

Anzeige
So natürlich ist unser Trinkwasser
So natürlich ist unser Trinkwasser

Trinkwasser aus der Leitung muss chemisch gereinigt werden, Mineralwasser hingegen stammt aus einer geschützten Quelle. Doch welches ist besser?

Zehn Menschen starben in Dresden in Zusammenhang mit Covid19. Den Grenzwert von 50 Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage hält Dresden locker ein: Er liegt bei 0,2. (SZ)

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Meißen