SZ +
Merken

Meißen sucht einen Namen für die alte Brücke

Meißen. Das Meißner Rathaus sucht einen Namen für die alte Brücke. Dazu sind die Meißner aufgerufen, ihre Vorschläge bis 15. Mai an die Stadtverwaltung zu schicken. Das teilte Oberbürgermeister Thomas...

Teilen
Folgen

Meißen. Das Meißner Rathaus sucht einen Namen für die alte Brücke. Dazu sind die Meißner aufgerufen, ihre Vorschläge bis 15. Mai an die Stadtverwaltung zu schicken. Das teilte Oberbürgermeister Thomas Pohlack (CDU) gestern mit.
Eine Jury soll danach, bis zum 31. Mai, eine Vorauswahl aus drei möglichen Namen für die Brücke treffen. Sie werden durch die Stadtverwaltung veröffentlicht. Die Meißner sollen sich dann mit einer TED-Abstimmung per Telefon für einen Namen entscheiden. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung am 28. Juni den Vorschlag mit den meisten Stimmen als neuen Namen für die Brücke beschließen. OB Pohlack: "Damit ist die Namensfindung auf eine breite und allgemein anerkannte Basis gestellt." Außerdem kann sie sich lohnen: Es winken Peise. Der erste ist eine Reise in die Stadt der 1 000 Brücken, nach Venedig. Die Brücke soll nach halbjähriger Bauverzögerung im Spätsommer übergeben werden. Ihr bisheriger Name "Brücke der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft" ist überholt.
Mit dem neuen Brückennamen, so das Rathaus, könnte auch ein Schlusspunkt unter die Änderungen von Straßen und Plätzen in den letzten Jahren gesetzt werden. (SZ/um)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!