merken
PLUS Meißen

Neuer Chef bei Duravit

Ein Manager aus der Haushaltgeräte-Branche hat jetzt bei dem Badausstatter mit Werk in Meißen das Sagen.

Seit 1994 stellt Duravit am Standort Meißen Waschbecken und WCs her.
Seit 1994 stellt Duravit am Standort Meißen Waschbecken und WCs her. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der Aufsichtsrat der Duravit AG hat jetzt den 54-jährigen Manager Stephan Patrick Tahy zum Vorstandsvorsitzenden des Badausstatters bestellt. Dies teilte das Unternehmen in einer E-Mail mit. 

In dem seit 1994 bestehenden Zweig-Werk in Meißen im Gewerbegebiet Zaschendorf an der Ziegeleistraße beschäftigt Duravit nach letztem Stand rund 280 Mitarbeiter, die jährlich 360.000 Einheiten - vor allem Waschbecken und WCs - produzieren. Es gibt hier auch ein Entwicklerzentrum.

Anzeige
Bunte Sachen musst Du tragen!
Bunte Sachen musst Du tragen!

Endlich eine volle Breitseite Kultur! Beim Mittelaltermarkt und Bardentreffen im Kloster Altzella bei Nossen.

Weiterführende Artikel

Meißens Weißes Gold fürs Bad

Meißens Weißes Gold fürs Bad

Duravit stellt seit 25 Jahren WCs und Waschbecken her. Der Mutterkonzern investiert weiter kräftig in den Standort.

Stephan Patrick Tahy war vor seiner neuen Funktion Chef des Haushaltsgeräteherstellers De’Longhi Deutschland und beim Spielzeug-Konzern Mattel Inc. als Vice President und General Manager tätig. Der zweifache Familienvater ist in Heidelberg geboren, studierte dort Mathematik und hält einen MBA der Universität Mannheim.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen