SZ + Meißen
Merken

Meißens Geschäfte stehen unter Druck

Weniger Touristen in der Altstadt: Das hat negative Auswirkungen für den Handel. Trotz erlaubter Eröffnung gibt es Probleme.

Von Martin Skurt (Nutzer gelöscht und neu angele
 4 Min.
Teilen
Folgen
Mittlerweile ist es alltäglich, Mund- und Nasenschutz in Geschäften zu tragen. So wie Silke Greulich, Filialleiterin der Meißner Thalia-Buchhandlung.
Mittlerweile ist es alltäglich, Mund- und Nasenschutz in Geschäften zu tragen. So wie Silke Greulich, Filialleiterin der Meißner Thalia-Buchhandlung. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Meißner Geschäfte haben in der Altstadt geöffnet, doch die Straßen sind leer. Der große Marktplatz, sonst überfüllt mit Menschen, die in den Kneipen sitzen oder flanieren, wirkt trist. Zwar haben Läden geöffnet, doch die Kundschaft lässt auf sich warten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen