merken
PLUS

Meisterschaft im Fesselflug

Flugmodellsportler aus mehreren Ländern sind in Großenhain.

Von Henry Müller

Die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaft im Fesselflug am 14. und 15. Juni haben gleichzeitig eine internationale Wertung. Erwartet werden Flugmodellsportler aus Polen, Tschechien, Österreich und Deutschland.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Die Sieger in der internationalen Wertung erhalten sowohl eine Plakette als auch eine Urkunde, die Platzierten Urkunden. Der Deutscher Meister und die Plätze zwei und drei bekommen Medaillen des Deutschen Aero Clubs, die Platzierten ebenfalls Urkunden. Der Helmut-Brandt-Pokal wird national in der Scale-Klasse (F4B) als Wanderpokal vergeben und verbleibt ein Jahr beim Gewinner.

Ausgeflogen werden die Scale-Klasse (F4B), das sind originalgetreue Nachbauten, sowie die Semi-Scale-Klasse (F4B-SC) mit naturähnlichen Nachbauten. Es ist bereits der fünfte offene Wettbewerb dieser Art. Die Modelle gehen jeweils ab 12 Uhr in die Luft. Vorher erfolgt die Standwertung der Flugzeuge.

Lutz Richter, der Organisator vom Ausrichter des Wettbewerbes, dem Modellsportverein Sachsen e.V., teilt außerdem mit, dass jüngere Zuschauer die Möglichkeit haben, einfache Modelle von Fluggeräten auf einer Bastelstraße selbst zu bauen. Lutz Richter ist mehrfacher Deutscher Meister im Scale und Semi-Scale Fesselflug.