merken
PLUS

Freital

Merkur drängelt sich vor

Ein seltenes Himmelsschauspiel kann am Montag beobachtet werden. Dann schiebt sich am Mittag ein Planet vor die Sonne.

Merkur, der vor der Sonne vorbeizieht, mit dem optischen Weltraumteleskop Hinode aufgenommen.
Merkur, der vor der Sonne vorbeizieht, mit dem optischen Weltraumteleskop Hinode aufgenommen. © dpa

Ab dem Mittag des 11. November ist am Himmel ein sehr seltenes Ereignis zu beobachten: Der kleinste Planet unseres Sonnensystems, Merkur, wandert als kleiner Punkt vor der Sonnenscheibe vorüber.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden