SZ + Radebeul
Merken

Mieterärger in Lindenau

Den Bewohnern wird ein neuer Zugang zugewiesen - das bringt einige neue Hürden mit sich. Der Verwalter verspricht bei SZ-Anruf, sich zu kümmern.

Von Peter Redlich
 5 Min.
Teilen
Folgen
Müssen jetzt zum Hinterausgang zur Straße laufen, mit einigen Hinternissen (von rechts): Monika Rohrmoser, Wanda Buschmann, Eva Wolf und Ingeborg Bottor.
Müssen jetzt zum Hinterausgang zur Straße laufen, mit einigen Hinternissen (von rechts): Monika Rohrmoser, Wanda Buschmann, Eva Wolf und Ingeborg Bottor. © Norbert Millauer

Radebeul. Die drei älteren Damen - 75, 84 und 88 - sind ziemlich aufgeregt. Sie ärgert etwas gehörig. Und das schon seit Mai. Seitdem haben sie und die anderen zwölf Mieter in der Neuländer Straße 34 nicht mehr ihren gewohnten Hauszugang. Konnten sie bisher, vorbei an der im Erdgeschoss des Hauses befindlichen Tagespflegestation, dafür einen breiten Gang mit zweiflügeliger Tür nutzen, um auf die Straße zu gelangen, so ist es jetzt der frühere Hinterausgang.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!