merken

Dynamo

"Das Aue-Spiel wirkt nach, bei allen Beteiligten"

Dynamo Dresden steckt im Abstiegskampf, Trainer Cristian Fiel steht in der Kritik. Das Gespräch zur Krise mit Sportchef Ralf Minge.

Ernst der Blick, die Lippen zusammengepresst. Ein typischer Gesichtsausdruck von Ralf Minge – der gerade wieder perfekt zu Dynamos sportlicher Lage passt.
Ernst der Blick, die Lippen zusammengepresst. Ein typischer Gesichtsausdruck von Ralf Minge – der gerade wieder perfekt zu Dynamos sportlicher Lage passt. © Lutz Hentschel

Die Aussage steht: Eine Diskussion über Trainer Cristian Fiel, wie sie nach der 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag gegen Hannover aufgekommen ist, lässt Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge nicht zu. „Wenn Sie den Trainer meinen: Die Frage konnten wir uns gestern ersparen, wir können sie uns heute ersparen – und auch morgen“, sagte Minge, der heute seinen 59. Geburtstag feiert, zu Wochenbeginn dem Branchenblatt Kicker.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden