Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Minister ehrt Görlitzer Trainerinnen

Ursula Herzog und Kathrin Täschner erhielten jetzt den „Joker im Ehrenamt“. Sie prägen die Arbeit mit jungen Sportlern.

Teilen
Folgen
NEU!

Für Ursula Herzog war es zwar nicht die erste Ehrung. Doch die rührige Trainerin des Schwimmnachwuchses bei Lok Görlitz berühren Auszeichnungen immer wieder. Diesmal erhielt sie auf Vorschlag ihres Vereins den „Joker im Ehrenamt“ aus den Händen von Sachsens Innenminister Markus Ulbig. Insgesamt 43 Sachsen wurden so geehrt. „Da habe ich mich sehr gefreut“, sagt sie. Seit mehr als 20 Jahren steht die heute 76-Jährige am Beckenrand und trainiert Jungen und Mädchen. Kinder standen auch schon im Mittelpunkt ihres Berufslebens: Zunächst als Kindergärtnerin, später in der Kinderbibliothek. Und ihre eigenen Kinder waren es denn auch, die Ursula Herzog zum Schwimmen brachten. Dreimal in der Woche trainiert sie noch immer den Nachwuchs. Und berichtet über die Erfolge der Görlitzer Schwimmer auch regelmäßig auf den Sportseiten der SZ.

Ihre Angebote werden geladen...