merken

Döbeln

Missbraucht, geschlagen, vernachlässigt

Die Zahl der Kinder, die misshandelt werden, steigt. Deshalb klärt eine Grundschule die Kinder auf besondere Weise auf und macht Hilfsangebote.

Aktionsreich und einfühlsam erklären Katrin Büchner und Andreas Richter von der Theaterpädagogischen Werkstatt Kindern der ersten bis vierten Klasse in verschiedenen Stücken, was sexueller Missbrauch ist und wie sie sich dagegen wehren können.
Aktionsreich und einfühlsam erklären Katrin Büchner und Andreas Richter von der Theaterpädagogischen Werkstatt Kindern der ersten bis vierten Klasse in verschiedenen Stücken, was sexueller Missbrauch ist und wie sie sich dagegen wehren können. © Lars Halbauer

Mochau. Ein Jugendlicher zieht im Schulbus ein kleines Mädchen an sich. Ein Nachbar bringt einem Jungen das Tennis spielen bei und greift ihm dabei an den Po. Ein Mann sitzt vor einer Schule im Auto und entblößt sich vor einem Mädchen. Eine Jugendliche chattet im Internet mit einem Gleichaltrigen und muss beim ersten Treffen feststellen, dass ein erwachsener Mann vor ihr steht. – All das sind Szenen in kleinen Theaterstücken, die aber auch genau so passieren können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden