merken

Mission Ranzenparty erfolgreich

Zahlreiche Schulanfänger probierten sich jetzt wieder durch ein riesiges Angebot. Und das im VW-Autohaus in Kamenz.

© Ina Förster

Kamenz. Was machen Schulranzen in einem Autohaus? Und noch dazu so viele? Sie wollen von ihren zukünftigen Trägern in Ruhe ausprobiert werden. Klingt logisch, oder? „Wir sind bereits zum dritten Mal in Kamenz im VW-Autohaus Elitzsch und danken dem Team, dass wir uns hier präsentieren können. Die Fläche ist bestens geeignet dafür“, sagte Romy Schmidt vom gleichnamigen Kopierbüro aus Radeburg.

Anzeige
"Kinder haben keine Scheu zu helfen!"

Können Kinder Erste Hilfe? Logo, ist die Notfallcrew überzeugt und bietet mit dem Pflasterpass spannende Erste-Hilfe-Kurse für Kinder an.

Und das Konzept ist es auch. Während die künftigen Abc-Schützen doch größtenteils mit ihren Mamas an ihrem Rüstzeug für die Schule feilten, spazierten die Papas ebenso neugierig durch die Auto-Ausstellung. Für jeden Besucher war etwas dabei. Wer sich seinen Ranzen-Favoriten nach längeren Beratungsgesprächen gesichert hatte, konnte am Kuchenbasar der 2. Oberschule selbst gebackenen Kuchen und Kaffee genießen. Auf die kleinen Besucher wartete dieses Jahr außerdem das Team der „Bunten Welt“ aus Dresden. An ihren kreativen Spieltischen konnten die Jungen und Mädchen nach Herzenslust spielen. Neue oder klassische Spielzeuge und Brettspiele galt es zu erkunden.

„Die Eltern schätzen an unseren Ranzenpartys vor allem die fachlichen Gespräche mit uns. Nicht jeder Ranzen ist nämlich für jedes Kind geeignet. Da sollte man schon einmal vorher probieren, ob der Ranzen gut sitzt“, so Romy Schmidt. Schon Erstklässler haben einiges an Gewicht zu tragen. Zudem ist die Auswahl an Firmen groß. Im Internet kann ein Ranzen sicherlich hübsch aussehen, aber ist er der Richtige für das Kind? Aus diesem Grund kamen viele Kamenzer Eltern her. An einem anderen Tisch stand zudem eine große Auswahl an Füllern bereit. Ob Links- oder Rechtshänder – hier durfte nach Herzenslust probiert werden. Der erste Schultag könnte für viele schon morgen kommen.