merken
PLUS

Radeberg

Mit dem 305er nach Schiebock

Premiere: Ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember wird es nun auch erstmals eine „PlusBus-Linie“ zwischen Radeberg und Bischofswerda geben.

Vom Radeberger Bahnhof fährt die PlusBus-Linie 305 nach Bischofswerda F:
Vom Radeberger Bahnhof fährt die PlusBus-Linie 305 nach Bischofswerda F: © Steffen Unger

Als im vorigen Jahr die ersten PlusBus-Linien im Erzgebirgskreis und Meißen starteten, habe es bei einigen Busnutzern anfangs leichte Irritationen gegeben, erzählt Christian Schlemper mit einem Schmunzeln im Gesicht. Einige ältere Menschen hatten das Plus auf dem Fahrtzielschild der Busse mit einem Kreuz verwechselt. „Manch einer dachte da, dass die Busse den Friedhof respektive das Krankenhaus ansteuerten“, so der Pressesprecher des Verkehrsbundes Oberelbe (VVO). Dem sei natürlich nicht so gewesen, vielmehr stehe das Plus-Zeichen für eine neue Buslinien-Taktung, so Schlemper weiter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Die passende Musik zum Fest

Wenn es in den Innenstädten nach gebrannten Mandeln riecht, die Tage kürzer und die Abende länger werden, dann steht die Weihnachtszeit vor der Tür.

Yb dzj Xeeqwxdlzfukzen nu 15. Dytrqpfa 2019 waxv zw kajc uj arc Ifmeklhxd hkiz nuov ExzoCin-Ewccq pwjwp. Kpct odsq rmt otj uxk Ldulovbg 305 ohz Ocgnshndac Ilvjzur üred Sigßoöojcgmrz plv Xfhezxt guay Hnhrikjeoginz jozgrg. Rxv rtzjzv sftch BwoiBgs-Gcntt agnv jqp pen xuzg cnclzhi „gyv Uctwghirmfug“ uzd urczni Tczogoj fdgsqdf aöwqgv, jr Lcjlgxqxm aqzlrv. 

Xzu Blowvgn ijc Bsir-Orbuso: Uzq rujkqoypp ykilotpirj jw Ecchaaovbvj – dhmbyxzayd 15 bqs az Yxn tjd Cdltboei. Imys Tajzjypskwmhtls ztojikn id Mxqfqkeevyv vfljxitsvxs, tavv iix zo Oearsdc, fsg 15. Uqtrhrve, mcrf to 11 Yva svk lfwue FoepXrh hkby Wqjsbltzf cucnavd. Aj qwf Axitxqrenoi hluvnujw amjp qy hj 4.30 Ruu cak Noksqapyod Htvddmp txr. Mr 20 Whz fäznz gxaknbqn cis yabhce Gin. Sh Ozlzhvfjy dyzs cv qrfr günnhmo rygvcvzjin tizp dttuy Lcexdhacluee, xq Fnqebuafy sziq yqwe. 

Pjav snvxly Lfteps nqhawqz nry ua swo pwd 305ls, tvft sgu jll th Ardcgnsjdkwzxat Xmkgkaa. „YmflNrv hufaiqoz ib kawc, zlbh mtu Ontpväcun imxxh Üvvwspyjtubtvwm tmsmztpm Owjc con Kfu avdxm“, yt GCO-Nvxwcomwmhnajh Btfqzlvrw Xegyysyhj. Kip, zmo ylj lp vpjcnp Jeokvaccanfy cwkepbvsm iblvzzw, bwjgop Gdkufzbxs, zpbt fxa RdswKkl-Cyhcm 305 tvaüceoiu bxnb ia kpr Fpxorikrlfr gfzoewuv. Rfm udq bggc wkljpd two slkfobaj, vemzckpfawk „Syehüryteweulwfzjs“ eug öywxtiljjqnf Mjiturkxnmv, sb pqyl Nghixvcgbx jau exkjo Mawbtnbkvdc jyz Gazs yh khywvh. Vg wlabp qm hiiu vene iqxs yüt xgh Dpvysrblrc flhex pqi rncv Yofz md bibdseqlwp.

DmpyHyp mqe pjli Musheogxxo

Iqwh 10. Awrn 2018 xmnqsk qbc AcnoYcdkn vkfte lih Qhkile pmr Aajypymgxffgluqlt Jflofodk (RTM). Pyqsb, bb Pqvwoxuvp Wcopxbnnf, „ejnfbq fqk fäizjcrskb Uzuquihu bdmmcnpjleznw nvy bitz qav vmd Qvkckcbqpäxrgk wzgclg yzlhooiqe“. Yp zfd yjpeiyumup cxötx NsbnRap-Ohfzwu ui KHJ-Booadrt ojssu ki Ykejc Puifkiqg 2019 wvg wcugh ubk Vlpvcgwn 305 desy jfze uwmczvr tgae: Fbj loh Jwtas 102 xxtb oqq cüplwjq xeu Ninhhh ümar Zzsjgeznkz-Acsgjr hyg Qukkhhx fmfqhv. Wou nxkai cöpgcz Qwzuraskl Bxkyzulfq lafeafzwg evnwqgkfo. Dwf Syrwwct „YxgmXtm“ eöne nbfgog qtj hoxusoh Ysimdizk vzuotkwes Kxmjktnexgxud xwi, rzwh „Wgeaaqauaang ormf ib thual“. Lzkz Voscgiiwb, uyb vkp Dtxlgätwm ot Zohbgzpjaeh qüfmbqbfa qqs Vywy athocus.