SZ + Weißwasser
Merken

Mit dem Aufzug in den Saal der Fema

Rietschen vergab Bauaufträge – erneut auch für das Kino. Hierfür war der Beschluss im Februar noch gescheitert.

Von Rolf Ullmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mit dem Einbau eines Personenaufzuges in das Gebäude der Fema finden ältere und behinderte Gäste einen besseren Zugang zum Saal vor.
Mit dem Einbau eines Personenaufzuges in das Gebäude der Fema finden ältere und behinderte Gäste einen besseren Zugang zum Saal vor. © Rolf Ullmann

Ein lang gehegter Wunsch und damit verbunden die Erfüllung einer Anforderung an das Gebäude der Fema Rietschen nähern sich dem erfolgreichen Abschluss: Der Technische Ausschuss des Gemeinderates Rietschen fasste in seiner jüngsten Sitzung den Beschluss, die erforderlichen Maurer- und Betonarbeiten an das Bauunternehmen Miethe Bau GmbH aus Rietschen zu vergeben. Die Auftragssumme beträgt rund 18.600 Euro. Mit der Ausführung der Arbeiten schafft das Unternehmen die Voraussetzung für den Einbau eines Personenaufzuges durch die Dresdener Firma FB-Aufzüge in das Gebäude der Fema.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser