merken
PLUS Döbeln

Mit dem Waldheim-Gutschein durch Corona

Mehr als 40 Selbstständige beteiligen sich schon an der Aktion. Dabei bekommen sie unerwartete Unterstützung.

Bei Katja Dierbeck, Inhaberin der Buchhandlung Dierbooks, sind die Waldheim-Gutscheine ab Freitag ebenso zu haben wie im Autohaus Mäke im Gewerbegebiet Richzenhain.
Bei Katja Dierbeck, Inhaberin der Buchhandlung Dierbooks, sind die Waldheim-Gutscheine ab Freitag ebenso zu haben wie im Autohaus Mäke im Gewerbegebiet Richzenhain. © Dietmar Thomas

Waldheim. Erst vor einer Woche haben der Gewerbeverein Waldheim, die Stadtverwaltung Waldheim und der Döbelner Anzeiger mit dem „Waldheim-Gutschein – weil Du Deine Stadt liebst“ eine Aktion ins Leben gerufen, mit der einheimische Händler unterstützt werden sollen.

Nach diesem Aufruf ist die Resonanz bereits riesig. „Mehr als 40 Waldheimer Unternehmen beteiligen sich an der Aktion“, sagt DA-Geschäftsführer Matthias Poch. Ob Gastgewerbe, Autohäuser, Lebensmittelgeschäfte, Mode- und Schuhläden, Elektronikgeschäfte und Baumärkte, alles was den Einzelhandel in Waldheim ausmacht, ist dabei.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

 Dabei bekommen die Organisatoren auch unerwartete Unterstützung. Die Kreissparkasse Döbeln engagiert sich für das Projekt. „Als regionales Kreditinstitut liegt es uns am Herzen, regionale Unternehmen zu unterstützen und damit die Attraktivität unserer Städte zu erhalten beziehungsweise weiter auszubauen. Der Gutschein symbolisiert den Zusammenhalt, der gerade jetzt noch wichtiger geworden ist. Dieses „Wir-Gefühl“ müssen wir fördern und so lange wie möglich erhalten“, sagte Sparkassen-Vorstand Thomas Gogolla.

>>> Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog. <<< 

Für die Waldheimer Händler und Gewerbetreibenden ist es selbstverständlich, dass sie bei der Aktion mitmachen. „Man muss alles versuchen, um den Handel zu unterstützen“, sagte Daniela Panuschka, die sowohl mit dem Hotel „Goldener Löwe“ als auch mit Charlys Bistro vertreten ist.

 Auch für Torsten Hamann, Vorstandsvorsitzender der RHG Mittelsachsen, ist es wichtig, die regionale Wirtschaft zu unterstützen. „Solange das Geld in der Region fließt, wird auch der regionale Handel gestärkt“, so Hamann. Er setzt aber auch darauf, dass die Bedingungen für den Handel bald wieder besser werden. Katja Dierbeck, Inhaberin der Buchhandlung Dierbooks, in der die Gutscheine erhältlich sein werden, berichtet, dass Kunden schon nach den Gutscheinen gefragt haben.

„Die Gutscheine werden ab Freitag zur Verfügung stehen“, sagt Matthias Poch. Sie werden im Wert von 10, 25 und 40 Euro angeboten. Erhältlich sind sie bei Dierbooks und im Autohaus Mäke im Gewerbegebiet Richzenhain. Weitere Geschäftsinhaber, die die Gutscheine als Zahlungsmittel akzeptieren, können sich per E-Mail an Matthias Poch wenden.

 Die Geschäfte, die sich an diesem Projekt beteiligen, werden mit einem Aufkleber an der Eingangstür gekennzeichnet.Die Gutscheine sind auch eine großartige Gelegenheit, einmal „Danke“ zu sagen. Das kann zum Beispiel der Unternehmer nutzen, der damit den überdurchschnittlichen Einsatz seiner Mitarbeiter belohnt.

 „Interessierte Unternehmen, die Gutscheine an ihre Angestellten weiterreichen wollen, wenden sich bitte per E-Mail unter [email protected] an den Döbelner Anzeiger, der diese dann samt Rechnung an das Unternehmen schickt“, erklärt Matthias Poch.

Weiterführende Artikel

Jetzt kommt der Waldheim-Gutschein

Jetzt kommt der Waldheim-Gutschein

Mit der Aktion sollen einheimische Händler und Gewerbetreibende unterstützt werden. Doch nicht nur sie haben einen Vorteil davon.

Die aktuelle Krisensituation bringe die Menschen wieder näher zusammen, ein neues Wir-Gefühl und Miteinander entstehe. „Der Zusammenhalt in einer Region wird aber auch im Einkaufsverhalten der heimischen Bevölkerung widergespiegelt. Nur wenn die Region gestärkt wird, die Menschen vor Ort einkaufen, ausgehen und so einen Beitrag für die Stadt oder Gemeinde leisten, werden wir alle zusammen diese Krise meistern“, sind sich die Initiatoren einig.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln