merken
PLUS Pirna

Mit E-Bike gegen die Laterne

Noch ist unklar, warum der 14-jährige Fahrer in Pirna verunglückte. Neben der Polizei schaut sich auch die Unfallforschung den Fall an.

Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung schauen sich das verunglückte Fahrrad an. Der junge Fahrer hat sich schwer verletzt.
Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung schauen sich das verunglückte Fahrrad an. Der junge Fahrer hat sich schwer verletzt. © Marko Förster

Die Radtour eines 14 Jahre alten Jugendlichen endete am Samstagabend am Mast einer Straßenlaterne auf der B172 unter der Sachenbrücke in Pirna. Der junge Mann war in einer Gruppe - bestehend aus vier Jungs und zwei Mädchen - von der Sachsenbrücke kommend den Fuß- und Radweg in Richtung Heidenau unterwegs. Er war an vierter Stelle, die beiden Mädchen hinter ihm. Ihr Zwischenziel war der McDonald's direkt an der B172. Bei der abschüssigen Abfahrt von der Brücke führte offenbar ein Fahrfehler dazu, dass er mit seinem E-Bike gegen den Pfahl krachte und stürzte. Dabei zog sich der 14-Jährige schwere Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik nach Dresden gebracht.

Die Polizei nahm den Unfall auf. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Verkehrsunfalldienst aus Dresden. Vor Ort waren auch die Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung der TU Dresden. Sie analysieren Unfälle mit Schwerverletzten, um daraus technische Vorschläge zur Unfallverhütung zu erarbeiten. 

Energie - Strom und Wärme in Sachsen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen

Wind- und Sonnenenergie sind unersetzlich für eine erfolgreiche Energiewende - hier informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna