SZ +
Merken

Mit Erfolg, aber ohne Namen

Kennengelernt haben sich der Deutsch-Amerikaner Guy Gross und der Berliner Claus Capek vor fünf Jahren bei einem Videodreh. Beide stellten schnell fest, dass sie auf einer Wellenlänge lagen und gründeten...

Teilen
Folgen

Kennengelernt haben sich der Deutsch-Amerikaner Guy Gross und der Berliner Claus Capek vor fünf Jahren bei einem Videodreh. Beide stellten schnell fest, dass sie auf einer Wellenlänge lagen und gründeten kurzerhand "Die Allianz". Nach einigen Monaten im Proberaum wollten sie ihr Können live unter Beweis stellen. Mit Hilfe von Claus' Studienkollegen an der Musikhochschule Berlin formierte sich eine Liveband, die bei Wettbewerben zahlreiche Preise abräumte. In der Chaos-WG von Claus und Guy entstanden schließlich die Ideen für die erste Single.
Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten - die Probleme auch nicht. Weil ein großer Konzern nicht mit den Newcomern in Verbindung gebracht werden wollte, mussten Guy und Claus kurzerhand als "Band ohne Namen" auftreten. Zahlreiche Fans beteiligten sich an einem Namensfindungswettbewerb, mit dem Ergebnis, dass die Berliner weiterhin "Band ohne Namen" (kurz Bon) heißen.
Und wieder klopfen sie an die Charts-Tür. Ab Montag steht nämlich das Debüt-Album "No. 1" von der "Band ohne Namen" in den Plattenläden. (SZ)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!