Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Mit fast 80 immer noch im Geschäft

Ute Gellrich müsste eigentlich nicht mehr arbeiten. Dennoch steht sie täglich in ihrem Laden in Bautzen. Ihr Durchhaltevermögen hat einen besonderen Grund.

Von Carmen Schumann
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zum 110. Firmenjubiläum hat Ute Gellrich das Schaufenster ihres Schreibwarengeschäfts in der Kurt-Pchalek-Straße dekoriert. Ihr Großvater Arno Eisenreich hatte es 1909 gegründet.
Zum 110. Firmenjubiläum hat Ute Gellrich das Schaufenster ihres Schreibwarengeschäfts in der Kurt-Pchalek-Straße dekoriert. Ihr Großvater Arno Eisenreich hatte es 1909 gegründet. © Carmen Schumann

Im Jahr 1909 erlebte Bautzen einen Boom. Durch den Bau der Friedensbrücke dehnte sich die Stadt nach Westen aus. Wahrscheinlich fühlte sich Arno Eisenreich durch diese Aufbruchstimmung inspiriert, sein eigenes Geschäft zu gründen. Auf der heutigen Kurt-Pchalek-Straße, die damals noch Moltke-Straße hieß, eröffnete der Geschäftsmann am 20. April 1909 einen Laden für „neuzeitlichen Bürobedarf“.

Ihre Angebote werden geladen...