merken
PLUS

Mit Glückstanz und Neuer

Die Spaßvögel Thomas Müller und Lukas Podolski schnappten sich eine Rassel – und schon ging’s los. Gemeinsam mit einer Gruppe Pataxo-Indianern, die in unmittelbarer Nachbarschaft des deutschen WM-Quartiers...

© dpa

Die Spaßvögel Thomas Müller und Lukas Podolski schnappten sich eine Rassel – und schon ging’s los. Gemeinsam mit einer Gruppe Pataxo-Indianern, die in unmittelbarer Nachbarschaft des deutschen WM-Quartiers Campo Bahia in einem Reservat angesiedelt sind, tanzten die Nationalspieler auf dem Platz zu brasilianischen Rhythmen. Mit diesem Ritual baten sie höhere Kräfte um Glück bei der WM, sicherheitshalber. Der „Samba do DFB“ auf makellosem Rasen war der Höhepunkt des öffentlichen Trainings gestern vor rund 500 Einheimischen. Von Anfeindungen der Dorfbewohner von Santo Andre gegenüber den prominenten deutschen Gästen, wie von einigen brasilianischen Medien berichtet, war weit und breit nichts zu spüren.

Schon heute wird sich die Mannschaft aber wie gewohnt wieder von der Öffentlichkeit abschotten. Dann findet das Training hinter einem 2,44 Meter hohen Sichtschutz statt. Hinter dem Zaun wird dann auch wieder Manuel Neuer sein Torwarttraining forcieren. Dass er nach seiner komplizierten Schulterverletzung wieder, wenn auch noch eingeschränkt mit Bundestorwarttrainer Andreas Köpke arbeiten konnte, war das Highlight aus sportlicher Sicht. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Löw-Assistent Hansi Flick, was auch auf das tänzerische Talent einiger Spieler zutrifft. (sid)

Anzeige
Mit Shopping und PS in den Herbst
Mit Shopping und PS in den Herbst

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag läutet der NeißePark Görlitz den Herbst ein. Am Sonntag, 27. September, öffnen mehr als 40 Geschäfte und Gastronomiebetriebe.