merken

Pirna

Mit Kind und Kegel zum Tag der Kunst

Pirna zeigt am Wochenende seine kreativen Potenziale. Besucher dürfen sich auch selbst ausprobieren.

Brigitta M. Arnold, Vorsitzende des Kunstvereins Sächsische Schweiz, steht mit Pedro neben dessen Schlossfassade im Stadthaus Pirna.
Brigitta M. Arnold, Vorsitzende des Kunstvereins Sächsische Schweiz, steht mit Pedro neben dessen Schlossfassade im Stadthaus Pirna. © Thomas Morgenroth

Im Beamtenhaus des Schlosses Sonnenstein in Pirna wohnen seltsame Tiere, ein Drache, eine Schildkröte, ein Rabe mit Galgenstrick oder ein Löwe, der Wasser speit. Und natürlich der Amtsschimmel, der hat das Mittelzimmer in der dritten Etage bezogen. „Rein zufällig“, beeilt sich Peter Götz zu versichern, der sich als Künstler Pedro nennt. Er hat die launigen Figuren während des Schlosshangfestes im Juni gezeichnet. Nun wiehert der Amtsschimmel ausgerechnet in dem Fenster, hinter dem Landrat Michael Geisler sein Büro hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden