merken

Meißen

Mit mittelalterlichem Schick

Moderne Gastlichkeit – der Dom hat einen neuen Eingang, und für die Besucher soll es weitere Verbesserungen geben.

Haben gut Lachen – Domführerin Ariane Bartkowski und Superintendent Andreas Beuchel freuen sich über den neuen Eingangsbereich des Domes. © Claudia Hübschmann

Meißen. Eine der Glasscheiben wiegt 380 Kilogramm, sagt Knut Hauswald. Der Meißener Architekt ist als Dombaumeister zuständig, für alle Arbeiten, die am wichtigsten Gotteshaus Sachsens zu erledigen sind. Die Scheiben mussten in die spitzbogigen Wände des Kreuzganges eingesetzt werden und auf den Millimeter genau passen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden