merken

Görlitz

Mit Tangogesang gegen das Heimweh

Adriana Vits ist als Ehefrau des „Tuchmacher“-Chefs in Görlitz bekannt. Doch die Argentinierin hat noch eine andere große Liebe.

Adriana Vits ist seit zweieinhalb Jahren die Sängerin des Görlitz-Bautzener Ensembles „Tango Misterio“. © Nikolai Schmidt

Wenn Adriana Vits die Lieder Argentiniens singt, mit allem Charme Südamerikas, wird sie oft gefragt, wo sie denn Musik studiert habe. „Nirgends“, sagt sie dann, „ich habe ein paar Stunden an der Musikschule genommen.“ Aber die Musik ihrer Heimat liege ihr im Blut. Adriana Vits oder Macchi, wie sie sich mit ihrem Mädchennamen nennt, wenn sie der Görlitz-Bautzener Band Tango Misterio ihre Stimme leiht, wurde 1976 in Buenos Aires geboren. Sie sang schon in ihrer Kindheit, schrieb eigene Lieder und spielte Klavier, später war sie Sängerin einer argentinischen Folkband und wollte am Contest für das wichtigste Folkfestival Lateinamerikas teilnehmen. Doch ihr Weg verlief anders.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden