Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Mitleid mit dem „kleinen Knopf“ Christoph Dittrich

Von meiner Mutter weiß ich, dass ich in meinen ersten Lebensjahren ein sehr liebes und hilfsbereites Kind gewesen bin. Im zarten Alter von etwas über zwei Jahren stellte ich das so unter Beweis: Als meine...

Teilen
Folgen
NEU!

Von meiner Mutter weiß ich, dass ich in meinen ersten Lebensjahren ein sehr liebes und hilfsbereites Kind gewesen bin. Im zarten Alter von etwas über zwei Jahren stellte ich das so unter Beweis: Als meine Mutter mich für einen Augenblick unbeobachtet ließ, erblickte ich beim Krabbeln eine Schüssel mit Wasser. In die schüttete ich das „Keimstop“-Päckchen, das in der Küche herumstand. Mit der Mischung und einem emsigen „Wasche, wasche“ auf den Lippen habe ich kleiner Kerl die furnierten Möbel eingeseift – so gründlich, dass diese noch sehr lange in einen Grauschleier gehüllt blieben. Meine Eltern haben mir das aber nie übel genommen.

Ihre Angebote werden geladen...