merken
PLUS Döbeln

Dritter Todesfall durch Corona

Ein 72-Jähriger ist nach einem Infekt mit dem Virus verstorben. Im Altkreis gibt es vier neue Fälle.

Symbolbild
Symbolbild © Kay Nietfeld/dpa

Mittelsachsen. Das Coronavirus hat im Landkreis ein weiteres Todesopfer gefordert. „Dabei handelt es sich um einen 72-jährigen Mann mit Vorerkrankungen“, informierte am Freitag Kreissprecher André Kaiser. Weitere Details zu dem inzwischen dritten Verstorbe-nen infolge einer Corona-Infektion gab das Landratsamt aufgrund des Schutzes der Persönlichkeitsrechte sowie der ärztlichen Schweigepflicht nicht bekannt.

Die Zahl der Nachweise ist im Vergleich zu Donnerstag um fünf gestiegen. Allein vier neue Infektionen sind im Raum Döbeln festgestellt worden. Dort stieg damit die Zahl der Infizierten auf 74 an. Insgesamt sind derzeit 237 Mittelsachsen an dem Virus erkrankt, 70 aus der Region Mittweida, 93 aus dem Altkreis Freiberg.

Anzeige
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark

Ab 13.05. bietet Boats & Friends wieder Boot-Trips auf der Neiße an. Sichere Dir jetzt 50% Frühbucher-Rabatt. Die Reservierung ist wie immer unverbindlich.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Erster Corona-Patient am Klinikum Döbeln

Erster Corona-Patient am Klinikum Döbeln

Der Zustand des Patienten sei stabil. In Mittelsachsen gibt es insgesamt zwei neue Corona-Nachweise.

Rein rechnerisch haben 140 davon das Virus bereits überstanden. Aktuell befinden sich in Mittelsachsen noch 269 Personen in häuslicher Quarantäne. Für 749 wurde eine solche bisher angeordnet, 480 haben sie inzwischen wieder verlassen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln