merken
PLUS Riesa

Moder-Bänke vorm sanierten Amt

Die Sitzmöbel an der Heine-Straße sind seit Jahren verschlissen. Das soll aber nicht so bleiben, sagt der Eigentümer.

Das Holz der Sitzbänke vorm Landratsamt an der Heine-Straße in Riesa ist schon länger extrem verschlissen. Anwohner hatten sich Hoffnung gemacht, dass die Bänke im Zuge der jüngsten Sanierung des Landratsamts mit erneuert werden.
Das Holz der Sitzbänke vorm Landratsamt an der Heine-Straße in Riesa ist schon länger extrem verschlissen. Anwohner hatten sich Hoffnung gemacht, dass die Bänke im Zuge der jüngsten Sanierung des Landratsamts mit erneuert werden. © Eric Weser

Riesa. Als kürzlich im Riesaer Stadtpark mehrere Bänke beschädigt wurden, dauerte es nur wenige Tage, bis sie repariert waren. Eine Überholung könnten indes auch die Bänke vor der Riesaer Außenstelle des Meißner Landratsamts an der Heinrich-Heine-Straße gebrauchen, meint eine Riesaerin in einer E-Mail an die SZ-Redaktion. 

Das kürzlich sanierte Gebäude sei wunderschön anzusehen, seit die Rüstung gefallen ist, schreibt sie. "Allerdings sind die Bänke, die vor dem Amt stehen nicht mehr zu benutzen und das schon seit Jahren." 

Anzeige
Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden

Zur langen Einkaufsnacht unter dem Motto "Late Night Shopping" lädt das City Management Dresden am Freitag, 2. Oktober, in die Dresdner Innenstadt ein.

Tatsächlich ist die Holzlattung stark verwittert und teils zerbrochen. 

Eigentümer der Bänke ist in dem Fall nicht die Stadt Riesa, sondern der Landkreis Meißen. Das bestätigt die Pressestelle und teilt weiter mit, dass die Sitzgelegenheiten im Zuge der momentan laufenden Teilsanierung des Amtsgebäudes mit erneuert werden sollen. Für die neuen Bänke lägen bereits Angebote vor; es fänden Abstimmungen zu  Material und Design statt.

Weiterführende Artikel

Zurück zur Kaserne

Zurück zur Kaserne

Der Kreis baut das Landratsamt an der Heinestraße für vier Millionen Euro um – und orientiert sich an der Historie.

Millionenschwerer Ämterumbau

Millionenschwerer Ämterumbau

Der Landkreis investiert an der Heinestraße in Riesa fast vier Millionen Euro. Dafür will er woanders Miete sparen.

Wann genau die neuen Stadtmöbel installiert werden, geht aus der Antwort des Amts nicht hervor. Aber: "Mit dem Ende der Teilsanierung im Oktober 2020 sollen die Sitzbänke dann wieder nutzbar sein", so die Sprecherin Anja Schmiedgen-Pietsch. (SZ/ewe)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Riesa