merken
PLUS Freital

Mohorn feiert seine Schule

Pirnas Landrat Michael Geisler (CDU) bringt zum 50. Geburtstag der Einrichtung ein besonders Geschenk mit.

So ausgelassen feierten die Mohorner das 50-jährige Bestehen ihrer Schule.
So ausgelassen feierten die Mohorner das 50-jährige Bestehen ihrer Schule. © LRA Pirna

In Mohorn feierten über einhundert Schüler am Dienstag den 50. Jahrestag ihrer Schule. Diese wurde am 1. September 1970 als Polytechnische Oberschule (POS) eröffnet. Damals wurden dort Schüler in den Klassen 1 bis 10 unterrichtet. Seit den 1990er-Jahren ist die Schule eine Grundschule, in der die Kinder in den Klassenstufen 1 bis 4 lernen.

An der Feier nahm auch Landrat Michael Geisler (CDU) teil. Er übergab der Schule ein ganz besonderes Geschenk: ein Hochbeet. Dieses hatten die Mohorner Schüler beim landkreisweiten Bastelwettbewerb beim „Tag der Ausbildung“ 2019 gewonnen. Dieser Tag stand unter dem Motto „So sieht unser schönstes Gartenbeet aus“. 

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Das Hochbeet entstand in Zusammenarbeit von Kreishandwerkerschaft Südsachsen und der Tischlerinnung Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Zum 50. Geburtstag der Schule hat Geisler es nun offiziell übergeben. Zum Hochbeet schenkte der Landrat der Schule noch eine Partnerschaft. Denn der Gartenbaubetrieb Grünwerk Welde, der das Hochbeet mit zahlreichen Kräutern bepflanzt hat, wird den Schülern künftig bei der Pflege und Kultivierung der Pflanzen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Davon werden die Schüler profitieren, so der Landrat. Damit bekommen sie einen Einblick in die Arbeit und die Aufgaben von Gärtnern und Landschaftsbauern. 

So sah die Grundschule vor der Sanierung aus.
So sah die Grundschule vor der Sanierung aus. © Archiv: Holm Helis
So sieht die Grundschule heute aus. 
So sieht die Grundschule heute aus.  © Daniel Schäfer

„Berufliche Orientierung beginnt zeitig und soll zunächst dazu beitragen, Interessen und Talente an sich selbst zu entdecken, die dann Grundlage für die eigene Berufswahlentscheidung sind“, sagte Geisler. 

Er verwies auf den nächsten „Tag der Ausbildung“. Er findet am 19. September statt. Interessierte können sich auf dem Gelände des Berufsschulzentrums Pirna über verschiedene Berufsbilder im Landkreis informieren.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital