SZ +
Merken

Mord an Meißner Lehrerin: Urteil am Montag

Dresden. Im Prozess um den Mord an einer Meißner Lehrerin haben Staatsanwaltschaft und Verteidigung am Freitag ihre Plädoyers gehalten. Zum Inhalt machten beide Seiten keine Angaben. Am Montag nächster Woche wollen die Richter der Großen Jugendkammer des Landgerichtes Dresden das Urteil verkünden.

Teilen
Folgen

Dresden. Im Prozess um den Mord an einer Meißner Lehrerin haben Staatsanwaltschaft und Verteidigung am Freitag ihre Plädoyers gehalten. Zum Inhalt machten beide Seiten keine Angaben. Am Montag nächster Woche wollen die Richter der Großen Jugendkammer des Landgerichtes Dresden das Urteil verkünden.
Dem 15-jährigen Angeklagten drohen bei einer Verurteilung wegen Mordes bis zu zehn Jahre Haft. Der Schüler soll seine Lehrerin am Meißner Gymnasium Franziskaneum vor einem halben Jahr mit 22 Messerstichen vor den Augen seiner Mitschüler umgebracht haben.
Die Öffentlichkeit war auf Grund des jugendlichen Alters des Angeklagten vom Prozess ausgeschlossen.
Ursprünglich sollte das Urteil bereits nach fünf Prozesstagen am Mittwoch vergangener Woche gesprochen werden. Dies hatte sich wegen der umfangreichen Beweisaufnahme verzögert.
Während des Prozesses wurden insgesamt 19 Zeugen vernommen. Neben Lehrern, dem Schulleiter und Polizisten kamen auch Schüler zu Wort. Zudem wurden die Eltern des Angeklagten, ein zur Tatzeit an der Schule arbeitender Mitarbeiter einer Baufirma sowie der am Franziskaneum tätige Psychologe befragt. (dpa)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!