merken
PLUS

Morgen soll asphaltiert werden

Hartha. Sowohl in Richtung Tankstelle als auch in Richtung Döbeln haben die Baggerfahrer jede Menge Arbeit. Während im Bereich der ehemaligen Kreuzung Wallbacher Straße das Mineralgemisch begradigt und verfestigt wird, geht es am anderen Ende der Baustelle mit der Fahrbahnverbreiterung weiter.

Hartha. Sowohl in Richtung Tankstelle als auch in Richtung Döbeln haben die Baggerfahrer jede Menge Arbeit. Während im Bereich der ehemaligen Kreuzung Wallbacher Straße das Mineralgemisch begradigt und verfestigt wird, geht es am anderen Ende der Baustelle mit der Fahrbahnverbreiterung weiter. Diese ist notwendig, damit künftig alle Fahrzeuge, auch Laster, die halbseitige Ampelregelung nutzen können. Geplant ist, dass am Donnerstag im

letzten Teilstück bis unterhalb der Tankstelle die Trag- und die Binderschicht aufgetragen wird. Die direkt betroffenen Anwohner wurden schriftlich informiert, dass die Straße in diesem Bereich von Donnerstag 6 Uhr bis Freitag 6 Uhr nicht genutzt werden kann. Auch an der oberen Gallberger Straße geht es voran. Gut sichtbar ist schon der künftige Gehweg von der letzten Einfahrt der Gallbergstraße bis zur B 175. Die Borde dafür wurde schon gesetzt und der Bereich mit Mineralgemisch aufgefüllt. Das betrifft auch den künftigen Wendehammer. Gepflastert wird im Bereich vor dem Fuhrbetrieb Dähne und auf der gegenüberliegenden Seite. Dort waren noch einige Stellen wegen der Verlegung von Leitungen nicht gepflastert. (DA/me)

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!