merken

Radebeul

Moritzburger Straße ab Ende Juli wieder frei

Die Fußwege müssen noch gepflastert und der Radstreifen markiert werden. Es folgt die nächste Großbaustelle.

Der Asphalt ist drauf, es fehlen noch die Fußwege. Aber die Bauarbeiter auf der Moritzburger Straße liegen gut im Plan. Spätestens am 31. Juli soll die Sperrung aufgehoben werden.
Der Asphalt ist drauf, es fehlen noch die Fußwege. Aber die Bauarbeiter auf der Moritzburger Straße liegen gut im Plan. Spätestens am 31. Juli soll die Sperrung aufgehoben werden. ©   Norbert Millauer

Coswig. Es sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. Auf der oberen und unteren Baustelle an der Moritzburger Straße werden gerade die Fußwege gepflastert. Dann fehlen nur noch die Markierungen auf dem Asphalt und die Verkehrsschilder. Ende Juli sollen die Sperrschilder verschwinden. Dann heißt es wieder freie Fahrt vom Kreisverkehr bis zur Spitzgrundmühle, die Umleitungen durch die Stadt beziehungsweise über Weinböhla haben ein Ende. Die neu asphaltierte Straße hat dann Radfahrer-Schutzstreifenplus Fußwege auf beiden Seiten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden